das kleingedruckte

Strahlend grauer Himmel

Manchmal frage ich mich, ob Chinesen eigentlich für QR- und Barcodes Scanner brauchen oder ob sie die auch bloßen Auges lesen können. Deren Komplexität ist jedenfalls häufig ähnlich wie die ihrer Schriftzeichen. 600 solcher zugegeben oft sehr hübscher QR-Codes habe ich schon gelernt (und oft genug wieder vergessen). Noch etwa 900 chinesische Schriftzeichen brauche ich, um nicht mehr als Analphabetin zu gelten. 40% vom Weg bis zur kolportierten Marke von 1500 Zeichen sind also geschafft. Nicht, dass ich dann ein kompetenter Leser wäre, aber ich wäre dann immerhin etwa so lesefähig wie ein Zweitklässler.[1] Um problemlos durchzukommen braucht man wohl so ca. 4.000 Zeichen. Zur wahren Meisterschaft brächte ich es erst mit mehreren 10.000 Zeichen. Ich frage mich schon, weshalb es in China prozentual gesehen weniger Analphabeten gibt als in Deutschland.

bunt und beschildert

Die ersten drei Zeichen bereiten ja auch recht wenig Probleme. Man muss nicht die Funktionsweise eines Teilchenbeschleunigers verstehen, um…

Ursprünglichen Post anzeigen 330 weitere Wörter